content

Age of Wulin - Das Spiel

Informationen zu den Kämpfen im Kung Fu-MMO

Kriegserklärung und Vorbereitung des Gildenkriegs

Der Gildenmeister einer Gilde der Stufe 2 oder höher wird benötigt. Die Gilde benötigt ein Gebiet, auf dem sie die Kriegerklärung aussprechen kann. Die Gilde ohne ein Gebiet kann die Kriegserklärung direkt annehmen.

Im Gildenmenu, Unterkategorie Gildengebiet, kann eingesehen werden, ob sich das Gebiet in einer geschützten Phase befindet.

Überprüft die Schutzdauer des Gebiets. Wenn sich das Gebiet nicht in der Schutzdauer befindet, so sollte die Zeit 0 Stunden anzeigen. Ansonsten wird ein Countdown für die Schutzdauer angezeigt. Der Gildenleiter kann mit einem Klick auf die Schutz beenden Schaltfläche links unten den Schutz des Gebiets abbrechen.

Das Gebiet beginnt eine Schutzdauer von 3 Tagen, nachdem einem Gildenkrieg beigetreten wurde. Innerhalb der Schutzdauer befindet sich das Gildengebiet in einem geschützten Zustand, und es kann kein Krieg darauf erklärt werden.

Kriegserklärungen können täglich um 21:45 Uhr (Serverzeit) ausgesprochen werden. Der Gildenleiter jeder Gilde muss sich vor 21:45 Uhr zum Kriegserklärungs-Administrator NSC begeben, der sich in jeder großen Stadt (Chengdu, Luoyang, Suzhou und Jinling) befindet und dort die Gebotserklärung auswählen, um das Interface für Kriegerklärungen zu öffnen.

Nachdem die Gebote für Kriegserklärungen begonnen haben, klickt auf Gebotserklärung, um für die erste Runde zu bieten. Wenn die Schaltfläche für Gebotserklärung ausgegraut ist, so ladet die Seite mit einem Klick auf die entsprechende Schaltfläche in der rechten unteren Ecke neu.

Es gibt 3 Runden der Gebotserklärung, und jede Runde dauert jeweils 5 Minuten. Spieler können mit privatem Vermögen oder mit der Gildenkasse bieten. Das angezeigte Gebot ist die Menge aus privatem Vermögen und der Gildenkasse für die jeweilige Runde. Die Gesamtmenge ist die Menge, die sich aus allen 3 Runden ergibt.

Wenn in der ersten Runde kein Gebot abgegeben wurde, so kann in den darauffolgenden Runden der Gebotserklärung nicht teilgenommen werden und keine Kriegserklärung ausgesprochen werden.

Während der 3 Runden der Gebotserklärung kann auf Ergebnis anzeigen geklickt werden, um die Platzierung der eigenen Gilde unter allen anderen Gilden, die der Gebotserklärung beigetreten sind, einzusehen. Die Rangliste zeigt die Top 3, Top 10 oder alle außerhalb der Top 10 an.

Nach 3 Runden der Gebotserklärung geht es in die Phase der Kriegserklärung. Ein Klick auf „Ergebnis anzeigen“ zeigt an, welchen Rang eine Gilde belegt hat und wie viel die jeweilige Gilde geboten hat.

Während der Phase der Kriegserklärung kann jede Gilde ein Ziel für ihre Kriegserklärung auswählen. Die Reihenfolge ist dabei abhängig vom Gesamtgebot, und die Gilde mit dem höchsten Gebot hat die erste Wahl. Das Zeitlimit für eine Kriegserklärung liegt bei 2 Minuten pro Gilde.

Während der Phase der Kriegserklärung muss jede Gilde innerhalb von 2 Minuten das Gebiet auswählen, das sich im Status „Krieg erklären“ befindet. Spieler können die Kriegserklärung auf das ausgewählte Gebiet abschließen, indem sie auf „Gebotserklärung“ klicken. Bitte beachtet, dass eine Gilde mit Gebieten ein Schlachtfeld auswählen muss, auf welchem der Krieg erklärt wird. Während des Gildenkriegs werden die ausgewählten Gebiete von beiden Seiten gleichzeitig in den Kriegszustand versetzt. Der Feind wird ebenfalls Euer Schlachtfeld angreifen.

Wenn während der 2-minütigen Phase für Kriegserklärungen keine Kriegserklärung abgegeben wurde, so wird dies automatisch als Aufgabe der Kriegserklärung angesehen. Sobald diese Phase zu Ende geht, werden dann 50 % des Gebots zurückerstattet. Das private Kapital wird via Post zurückerstattet und die Transaktionssteuer wird davon abgezogen, sobald das Geld entnommen wird. Das Kapital der Gilde wird direkt in die Gildenkasse zurückerstattet.

Während der Phase für Kriegserklärungen werden 100 % des Gebots zurückerstattet, wenn dem Gebiet der Spieler Krieg erklärt wurde oder das Gebiet nicht ausgewählt werden kann, da es sich nicht im „Krieg erklären“-Zustand befindet. Die Möglichkeiten Geld zurückzuerhalten sind die gleichen wie bereits oben erwähnt.

Nachdem die Phase der Kriegserklärung beendet ist, klickt auf „Ergebnis anzeigen“, um die Ergebnisse der Kriegserklärung einzusehen.

Nachdem erfolgreich Krieg erklärt wurde, beginnt die Schlacht am nächsten Tag um 19:40 Uhr und endet um 21:00 Uhr (Serverzeit). Jedes Mitglied beider Parteien wird einen Hinweis darüber erhalten, zu welcher Zeit der Krieg stattfindet und wie der Name der feindlichen Gilde lautet.

Die Vorbereitungsphase für den Gildenkrieg beläuft sich auf 19:30 Uhr bis 19:40 Uhr. Der Gildenkrieg-Countdown wird für alle Mitglieder in der rechten oberen Ecke von beiden Parteien angezeigt und kann via Klick minimiert werden. Während der Vorbereitungsphase ist es Mitgliedern anderer Gilden nicht gestattet, das Gildengebiet zu betreten.

Mitglieder beider Parteien können das Schlachtfeld einzeln betreten oder den Gegenstand Wolkendurchdringender Pfeil benutzen, um sich gemeinsam zu sammeln. Der Wolkendurchdringende Pfeil kann vom Kriegserklärungs-Administrator erworben werden. Nur der Gruppenanführer kann ihn einmal pro Tag verwenden. In der Zwischenzeit kann er nur während der Vorbereitungsphase benutzt werden.


Wenn Gruppenanführer den Wolkendurchdringenden Pfeil nutzen, wird den anderen Mitgliedern der Gruppe ein Pop-up-Wahlfeld angezeigt. Den Gruppenmitgliedern steht es frei, die Einberufung anzunehmen oder sie abzulehnen. Bei einer Annahme werden sie zum Sammelplatz des Gildenkriegs transportiert. Bei einer Ablehnung verbleiben sie am jeweiligen Ort.

Gruppenanführer können nicht via Einberufungsbefehl zum Treffpunkt gelangen. Sie müssen sich selbst dorthin begeben.

Startphase des Gildenkriegs

Bei Ausbruch des Gildenkriegs wird dem Gildenmeister der verteidigenden Gilde ein Dialogfeld mit der Aufforderung angezeigt, im unterirdischen Palast den Thron zu besetzen und den Mechanismus einzurichten. Wenn dies nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit geschieht, wird dies vom System an einem zufällig ausgewählten Ort vorgenommen.

Während des Gildenkriegs wird beiden Kriegsparteien im Gildenkriegsbereich der Name der Gegner in Rot angezeigt. Die Mitglieder beider Seiten müssen den Jianghu-Modus öffnen, um einander angreifen zu können. Wenn die Mitglieder während des Gildenkriegs im Gildenkriegsbereich gegnerische Spieler töten, wird dies weder als gut noch als böse verzeichnet.

Die Gildenkriegskarte wird angezeigt, sofern die Spieler sie während des Verlaufs des Gildenkriegs im Gildenkriegsbereich öffnen. Den Spielern werden die Positionen von Lagerfeuern, Wasserbehältern und Dienstmägden sowie der Brandstatus von Gildengebäuden angezeigt.



Nicht brennende Gebäude haben eine grüne Umrandung, brennende Gebäude haben eine flackernde rote Umrandung und niedergebrannte Gebäude werden rot dargestellt.

Angreifer können am Fackestapel neue Fackeln aufnehmen. Sie können die funktionalen Gebäude der Verteidiger in Brand setzen, indem sie auf die Fackeln rechtsklicken. Die Angreifer erhalten Ehrenpunkte, sobald ein Gebäude vollständig niedergebrannt ist. Jede Fackel kann nur einmal verwendet werden.



Die Verteidiger können am Wasserbehälter Eimer aufnehmen. Sie können sich eilig an die Wiederherstellung brennender oder niedergebrannter Gebäude machen. Werden Brände erfolgreich gelöscht und Gebäude wiederhergestellt, so können Ehrenpunkte erworben werden. Ein Eimer kann unzählige Male wiederverwendet werden.

Nach Beginn des Gildenkriegs werden auf Seiten der Verteidiger nach dem Zufallsprinzip Dienstmägde wiederhergestellt. Wenn die Gebäude der Verteidiger vollständig niedergebrannt wurden, werden pro Gebäude zwei Dienstmägde wiederhergestellt. Die Positionen der Dienstmägde werden Euch angezeigt, sobald Ihr auf die Karte klickt.

Der Partei der Angreifer ist es gestattet, die Dienstmägde der Verteidiger anzugreifen. Sinken die Lebenspunkte einer Dienstmagd auf 0, können angreifende Spieler sie aufnehmen und über die Schulter legen, und über ihren Köpfen erscheint das Banditen-Mal. Die Spieler, der die Dienstmagd entführt haben, können danach zum Tor der Gilde gehen und auf Kutsche klicken, um die Dienstmagd erfolgreich zu entführen. Bei erfolgreicher Entführung einer Dienstmagd können Spieler Ehrenpunkte erhalten.

Die Verteidiger können die Spieler töten, die eine Dienstmagd entführt haben und den Rucksack einsammeln, welchen sie fallen lassen. Nach dem der Rucksack erfolgreich eingesammelt wurde, kann die Dienstmagd gerettet werden. Bei erfolgreicher Rettung einer Dienstmagd können Spieler Ehrenpunkte erhalten.

Die verteidigende Partei kann Mechanismen installieren und NSC anheuern, um die Verteidigung zu stärken.

Um im Gildenkrieg zu siegen, muss die angreifende Partei Folgendes tun:

  1. Die 3 Steinlöwenmechanismen im Gebiet der verteidigenden Gilde zerstören. Die Fahne wird erst dann aus dem unterirdischen Gildenkriegsbereich entfernt, wenn alle 3 Steinlöwenmechanismen zerstört sind.
  2. Das Portal erobern. Nachdem der Gildenkrieg begonnen hat, haben die Verteidiger 4 Portale. Diese können Spieler in die unterirdischen Gebiete transportieren. Sie befinden sich in: Gebiet 1 Gildenhalle; Gebiet 2 Versammlungshalle und Pavillon; Gebiet 3 Schatzkammer. Die Angreifer können alle diese Portale, bis auf das Portal im Sommerhaus, erobern. Sie können das Recht erlangen diese Portale zu benutzen, indem sie die Gebäude verbrennen, an denen sich die Tore befinden. Wenn die Gebäude von den Verteidigern zurückerlangt werden, so geben die Angreifer das Recht auf die Benutzung der Portale zurück an die Verteidiger. Wenn die Angreifer lediglich die Gebiet 1 Gildenhalle erobert haben, so müssen sie mindestens die 4 Steintore im unterirdischen Gebiet verbrennen und eines der dazugehörigen Gebäude öffnen: Die Versammlungshalle gehört zum unterirdischen Nordtor, der Goldspeicher gehört zum Westtor, die Kultivierungshalle gehört zum Südtor und das Mechanismus-Haus gehört zum Osttor.
  3. Der Thron. Die Angreifer müssen in den unterirdischen Palast hinabsteigen und den Thron der Verteidiger finden und erobern.

Die verteidigende Partei muss all ihre Kräfte einsetzen, um die angreifende Partei aufzuhalten, den Thron ihrer Gilde zu schützen und den Sieg im Gildenkrieg zu erstreiten.

Ende des Gildenkriegs

Am Ende des Gildenkriegs werden beide Kriegsparteien aus dem Gildenkriegsbereich entfernt, und es wird die Gildenkriegsstatistik angezeigt.


Verteilung von Ehre:

  • Das Töten einer Person wird mit 5 Ehrenpunkten belohnt.
  • Das Niederbrennen eines Gebäudes wird mit 20 Ehrenpunkten belohnt.
  • Die Entführung einer Dienstmagd wird mit 10 Ehrenpunkten belohnt.
  • Die Zerstörung des Mechanismus wird mit 20 Ehrenpunkten belohnt.
  • Das Erobern des Throns wird mit 100 Ehrenpunkten belohnt.
  • Das Erobern eines Gebäudes wird mit 20 Ehrenpunkten belohnt.
  • Die Rettung einer Dienstmagd wird mit 10 Ehrenpunkten belohnt.

Im Anschluss an den aktuellen Gildenkrieg werden Ehrenpunkte in Gildentribut umgewandelt und in Form des Gildentributs der Spieler angesammelt.