content

Age of Wulin - Das Spiel

Spielanleitungen

Das erste Abenteuer

Gewisse Dinge geschehen im Jianghu und manche Abenteuer können nur durch Zufall entdeckt werden. Ihre geheimnisvolle Natur weckt in uns das Verlangen nach ihnen. Sie können eine angenehme überraschung darstellen oder Sorgen bereiten: ein mühelos erhaltenes Kungfu-Handbuch wendet euer Schicksal, oder aber ihr findet nach langem Mühen nur einen nutzlosen Stein. Derartige Abenteuer inspirieren euch zu Liebe oder Hass.

Wie sehen die Abenteuer im Jianghu von Age of Wulin nun aus? Ihr findet eine Beschreibung der Abenteuer sogar schon in der Einführung. Wenn ihr eine bestimmte Szene ausgewählt habt und in die Welt eintretet, hat das Spiel bereits eine passende Hauptquest vorbereitet. Es empfiehlt sich, diese zu absolvieren, denn da wartet ein Abenteuer auf euch!

Wenn ihr eine Kampfkunstschule aufsucht, um euer Training zu beginnen, wird euch der Meister der Schule beauftragen, etwas zu suchen oder zu tun. Während ihr also fröhlich und hochmotiviert eures Weges zieht, geschieht das Abenteuer.

Der Bildschirm wird eine Animation zeigen, als ob euch ein Unglück widerführt. Ihr glaubt, ihr seid tot, doch seid ihr tatsächlich nur bewusstlos. Am Ende der Animation kehrt das Spiel in den Normalzustand zurück. Ihr stellt fest, dass ihr tief gestürzt seid, und ihr fühlt euch verwirrt und benommen. Wie ihr wieder zu Sinnen kommt, stellt ihr fest, dass ihr euch an einem unbekannten Ort befindet und ringsum von Steinwänden umgeben seid, die sich nicht erklimmen lassen (wenn ihr euch eure kleine Umgebungskarte genauer anschaut, seht ihr, dass ihr in einem tiefen, ausgetrockneten Brunnen steckt).

In eurer Betrübnis und mit tränengetrübten Augen erhascht ihr plötzlich einen Blick auf ein paar weiße Knochen in der Ecke - es war wohl ein anderer Unglückseliger wie ihr. Während ihr euren Blick über das Skelett streifen lasst, entdeckt ihr dicht dabei einen Brief: "Ich, der leblose Körper vor euch, war vor Zeiten ein Ältester der Wulin, der von seinem eigenen Schüler hintergangen und hier dem Tod überlassen wurde. Mein Herz findet keine Ruhe und so habe ich das Wissen meines ganzen Lebens über die Kampfkunst hier niedergeschrieben in der Hoffnung, dass eines Tages das Schicksal jemanden hier her bringen würde, um mich zu rächen.“ Wenn ihr euch umseht, werdet ihr in einer Ecke versteckt schließlich ein Buch finden. Nehmt es und schaut es euch an: das Buch ist leider unvollständig, die ersten Seiten wurden herausgerissen. Was jedoch noch da ist, sind die letzen Seiten, die an einem Felsen kleben. Es ist das Kapitel über die Kunst "Leicher Körper": "Hoch fliegend, auf Leere treten".

"In der Not frisst der Teufel Fliegen" - immer noch unwillig, studiert ihr die Schrift und meistert am Ende tatsächlich "Hoch fliegend, auf Leere treten". Nun bemerkt ihr auf einmal ein kleines hervorstehendes Felsstück, und mit eurer neu erworbenen Technik gelingt es euch wirklich, dort hochzuspringen! Weiter oben könnt ihr ein herabhängendes Seil ergreifen und ohne zu zögern klettert ihr daran aus dem Brunnen, der bis eben noch euer Gefängnis war. Schlussendlich habt ihr also nicht nur eure Haut gerettet, sondern gleichzeitig auch eine neue Kunst gelernt, was euch natürlich überglücklich macht! Ihr begebt euch auf schnellstem Wege zum Meister der Kampfkunstschule zurück, um ihm alles zu berichten.

Dies stellt also eure Einführung in die Age of Wulin-Abenteuer dar. Dies ist allerdings nur ein Leitfaden; geht nicht davon aus, dass in Zukunft derartige Abenteuer wie das der Kunst "Leicher Körper" euch so einfach in den Schoß fallen werden. Echte Abenteuer werden durch eure Interaktionen mit Spiel-NSCs ausgelöst – macht euch also mit Age of Wulins Systemen der "Verpflichtungen" und der "acht Trigramme" vertraut, dort sind noch einige Abenteuer versteckt!

Wir alle könnten jederzeit eine unserer eigenen zufälligen Begegnungen auslösen. Habt ihr heute schon eine glückliche Begegnung gehabt?